18.10.2013

Letzte Beichte Leon Eisenbergs: ADHS war nur'n Fake!



NICHT ZU FASSEN!!! 

Das im DDR-Bürger-Jargon "so aufgeweckte Kerlchen" wurde (wie uns die Neuzeit lehrte) pathologisiert, um umsatzschwächelnden Pharmakonzernen ("Ciba" in den USA und "Novartis" in Europa) auch die Möglichkeit zu geben, sich wieder auf den richtigen Kurs zu "verschreiben"!

HAMMERHART!!! Herr Eisenberg hat echt Nerven. Da räumt er für einen friedlichen letzten Schlaf tatsächlich ein, dass ADHS sooo ernst gar nicht zu nehmen sei bzw. relativiert oder vielmehr revidiert er die Zuordnung von ADHS zu den psychischen Erkrankungen - auch die Aufnahme von ADHS als Hirnstörung in das DSM ist vom Tisch, war es doch von Leon Eisenberg lange forciert ... !

Klar, lieber Leon, das gefällt uns modernen Menschen, die wir glaubten, das noch viel aufgeregtere Getue um ADHS und Kiddie-Koks (Verzeihung: Ritalin) habe wenigstens aus streng psychiatrischer Sicht ein Mindestmaß an Daseinsberechtigung ... und wieder:
Wie konnten wir nur so dumm und naiv sein!!??